Wakeskates – Brett 4 Fun

Ähnlich wie ein Wakeboard wird das Wakeskate von einem Boot, einem Jetski oder einer Seilbahnanlage durch das Wasser gezogen. Ein Wakeskate unterscheidet sich vom Wakeboard hauptsächlich dadurch, dass es über keine Bindungen verfügt. Die Füße stehen also frei auf dem Brett wie beim Skateboard. Zudem ist es üblicherweise kürzer und kompakter konstruiert als ein Wakeboard. 

Indem die Füße volle Bewegungsfreiheit haben, ergeben sich beim Wakeskate völlig andere Möglichkeiten für Tricks. Die meisten Kunstfiguren sind in Anlehnung an das Skateboarding entwickelt worden – und tatsächlich brillieren im Sommer viele Skateboarder mit aufregenden Tricks auf ihren Wakeskates. Ein beliebter Trick ist beispielsweise der Kickflip, bei dem das Brett um die Längsachse rotiert – oder der Shove-it mit einer Rotation um die Querachse. Könner zeigen auch gern den Big Spin, bei dem der Körper um 180º gedreht wird und sich das Board gleichzeitig um 360º dreht. Alle Tricks auf Wakeskates sind vom Skateboarding inspiriert und erfordern bzw. trainieren Körperbeherrschung und Balance. 

Wer bereits Erfahrung im Wellenreiten, Surfen, Skaten oder Kiten hat, lernt schnell, mit einem Wakeskate umzugehen. Im Gegensatz zum Wakeboard besteht zwar die Möglichkeit, das Board bei einem Trick zu verfehlen oder mit einem Fuß daneben zu landen. Aber letztendlich fällt man dabei nur ins Wasser und nicht auf harten Asphalt. Mit einem geeigneten Schutzhelm ist also die Unfallgefahr eher gering

Wakeskates – Kaufempfehlungen

Wakeskates mit besten Bewertungen! Nachfolgend die Wakeskates, die von Nutzern am besten beurteilt wurden in Bezug auf ihre Eigenschaften und Preise.

Wodurch unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Wakeskates? 

  • einfacher Aufbau oder Bi-Level-Shape aus zwei verschieden harten Holzsorten 
  • mit kontinuierlichem Rocker: zum Carving 
  • mit Hybrid-Rocker: universell einsetzbar 
  • mit Blended Rocker: für Freestyler 

Wakeskates Ausstattung 

  • mit Griptapes: sandpapierartige Oberfläche wie bei Skateboards 
  • mit Schaummatte aus EVA/Foam: kann auch barfuß gefahren werden 
  • mit Kicktail: ein Tritt auf den Kicktail hebt die Nase des Wakeskates an 
  • mit Finnen: Flossen an der Unterseite des Skates zum Richtung halten 
  • Featureless: keine eingearbeiteten Flossen oder Kanäle 
  • mit Kanälen: um die Oberflächenspannung des Wassers bei der Landung zu brechen 
  • mit Konkaven: wirken beschleunigend und erzeugen Auftrieb 

Auswahl des richtigen Wakeskates 

  • für Einsteiger: Wakeskates mit kontinuierlichem Rocker und EVA-Schaummatte 
  • für Allrounder: Featureless Wakeskates mit Griptapes 
  • für Carver: Kontinuierlicher Rocker, Griptapes und kleine Finnen 
  • für Fortgeschrittene: Bi-Level-Shape-Boards, Griptapes, Konkaven, Kicktail

Empfehlenswerte Wakeskates der Redaktion

Stabiles Wakeskate für entspannte Stunden

MESLE Wakeboard & Wasserski Leine Combo, schwimmfähig, Eva Soft Griff, Länge 18,3 m, schwimmend, Zug-Seil Wassersport Schleppleine, schwarz-weiß, blau-Lime,...
  • Schwimmende, gut sichtbare Wasserskileine zum Wasserski und Wakeboard fahren
  • 30,5 cm Alu-Hantel mit EVA Softgriff, 28,2 mm Durchmesser, auch ohne Handschuhe benutzbar
  • 8 mm 12-Strang Polypropylen Leine mit UV-Schutz, vorgereckt, 681 kg maximale Zugfestigkeit
  • 18,3 m Gesamtlänge, einteilig, ideal für Wasserski und Wakeboard Einsteiger und Freizeitfahrer
  • Inklusive praktischem Rope-Keeper zum Aufhängen und Verstauen der Leine

Mit einem Wakeskate, dieser Mischung aus Wakeboard und Skateboard, kann man aufregende Stunden auf dem Wasser erleben. Dieses Modell ist für Menschen gedacht, die die Leidenschaft für diesen Freizeitsport entdeckt haben und die erste Schritte darauf erleben wollen. Aber nicht nur für Anfänger, auch für Fortgeschrittene eignet sich dieses Wakeskate besonders gut, das mit maximal 90 Kilogramm belastet werden sollte.

Das 15 mm dicke Holzdeck ist gleich mehrschichtig verleimt, so dass man als Fahrer immer eine optimale Kontrolle über das Board hat. Außerdem sorgt die 3,5 mm starke Bare Grip Surface aus strukturiertem EVA-Schaumstoff für zusätzlichen Auftrieb und einen sehr stabilen Halt. Vorne und hinten sind zwei Center-Finnen angebracht, die aus sehr widerstandsfähigem ABS-Kunststoff hergestellt sind, der auch stärkeren Belastungen sehr gut standhält.

Das Wakeskate ist insgesamt 110 cm lang und 39,5 cm breit, so dass man keine Probleme hat, auf diesem Modell auch seine Tricks auf dem Wasser vorzuführen. Ein einfaches Dahingleiten auf dem Wasser ist damit ebenso möglich wie die zahlreichen Kunststücke. Aber nicht nur das Material und die Verarbeitung sind außergewöhnlich, auch das moderne Design sorgt für einen Blickfang. Für den Ausflug auf dem nächsten Stausee ist dieses Wakeskate wie geschaffen.

Cooles Wakeskate aus stabilem Ahornholz

WAKETEC Wakeskate Truth 41'', Eva Flat-Deck Board, Länge 105 cm, bis 80 kg Körpergewicht, blau grün gelb
  • Flatdeck Wakeskate mit Continuous Rocker für ambitionierte Einsteiger und fortgeschrittene Rider bis 80 kg
  • 15 mm 9 Ply Maple Wood Holzdeck, mehrschichtig verleimt für mehr Steifigkeit und perfekte Boardkontrolle
  • 3,5 mm rutschfeste Bare Grip Oberfläche aus strukturiertem EVA Foam, viel Grip auch beim Barfuss fahren
  • Schlagfeste ABS Center Finnen, Länge 11 cm, Höhe 2,3 cm, Obstacle tauglich, verbesserte Führung
  • Länge 104,9 cm, Breite 38,7 cm, Dicke 4,8 cm

Einsteiger, die zum ersten Mal auf einem Wakeskates stehen, können dieses Brett ebenso nutzen wie Menschen, die schon zu den Fortgeschrittenen gehören. Die solide schwarze Oberseite ist 3,5 mm dick und aus strukturiertem EVA-Foam, der für Halt und Stabilität sorgt, während die farbenfrohe Unterseite ein 15 mm dickes Ahornholz ist, dem auch größeren Belastungen so leicht nichts anhaben können.

Die beiden Finnen haben eine Länge von 11 cm und eine Höhe von 2,3 cm und sorgen für eine verbesserte Führung bei der Fahrt über das Wasser. Dieses Modell ist insgesamt 105 cm lang und 38,7 cm breit und hat eine gesamte Stärke von 4,8 cm. Die Füße finden auf der strukturierten Oberfläche sicher Halt, aber auch für ein schnelles Dahingleiten wird durch die Unterseite bei diesem Wakeskate gesorgt.

Personen mit einem Gewicht von bis zu 80 Kilogramm werden sich darauf wohlfühlen und ihrem Hobby auf dem Wasser nachgehen können. Es ist zudem sehr leicht, kompakt und findet auch im Kofferraum eines Wagens sicher seinen Platz. Auch in den Urlaub kann man es aufgrund seiner Abmessungen und seines geringen Gewichtes problemlos mitnehmen. Solch ein Wakeskate ist ideal, wenn man auf dem See aufregende Runden drehen möchte.

Klassisches Wakeskate im mehrfarbigen Design

Jobe Transfer Ski Combo Wasserski Leine, Mehrfarbig, One Size
  • 12 Zoll breiter Griff
  • 28mm Dicke runde Griff
  • Wasserski Leine

Bei einem Wakeskates kommt es auf viele verschiedene Eigenschaften an. Zum einen muss man darauf festen und sicheren Halt haben und zum anderen muss das Wakeskate gut im Wasser liegen und schnell dahingleiten können, da man nur dann Spaß beim Fahren hat.

Bei diesem Modell wurde aber nicht nur darauf großer Wert gelegt, sondern auch auf einen modernen Look. Deshalb ist dieses Wakeskate auf einer Seite schwarz, auf der anderen Seite aber bunt und cool. Auf dem gepolsterten EVA-Foam hat man einen sicheren Halt und das solide Holz sorgt für beste Gleiteigenschaften. Es ist nur 4,5 Kilogramm schwer und hat eine Länge von 109 cm und eine Breite von 29,5 cm.

Diese Ausführung besitzt zwei Center-Finnen und eine neun-schichtige Ahorn-Konstruktion. Für Anfänger eignet sich dieses Wakeskate ebenso wie für Fortgeschrittene, da man sehr sicher steht und die Eigenschaften im Wasser besonders gut sind. Durch das geringe Gewicht kann man es sich auch schnell unter den Arm klemmen, es in den Kofferraum legen und dann an die See fahren, um es dort zu nutzen. Die Konstruktion ist besonders hochwertig, langlebig und sehr robust, damit man lange Zeit Freude an diesem Wakeskate hat.

Stefan Lehmann

Letzte Aktualisierung am 20.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Wir verdienen Provisionszahlungen für vermittelte Verkäufe.