Windsurf Segel – robust und funktionell

Wer gerne windsurft, benötigt neben einem Board auch ein passendes Segel. Beide Elemente müssen perfekt zusammenpassen. Beim Kauf eines Segels ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Um die Wahl etwas zu erleichtern, werden unten die wichtigsten Kriterien aufgelistet, die es vor einem möglichen Kauf zu beachten gilt. Heute bieten sehr viele verschiedene Hersteller ihre Produkte an. Grundsätzlich sollte bei der Wahl überlegt werden, an welchen Spots vorwiegend gesurft werden soll. Denn es gibt für alle Wind- und Wasserbedingungen die passenden Boards wie auch Segel. Sie unterscheiden sich unter anderem in ihrer Bauform, in ihrer Verarbeitung und auch in den verbauten Materialien. 

Somit ist es gar nicht so einfach, zu entscheiden, welches Windsurf Segel für einen selber das perfekte Modell ist. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass auf eine gute Verarbeitung geachtet wird. Denn schließlich soll das Segel möglichst lange halten und keinesfalls schon nach einigen Tagen von äußeren Einflüssen (Wind, Regen, Wellen) beschädigt werden

Welche Arten an Windsurf Segeln gibt es?

  • Wave Segel: Ist recht schmal und auch vergleichsweise hoch geschnitten. Dadurch fängt es auch noch im oberen Bereich genug Wind ein und ermöglicht so einen guten Vortrieb. 
  • Sideshore-Wave Segel: Wurde für sehr extreme Bedingungen mit starkem Sturm und Wellen über zehn Meter konzipiert. 
  • Onshore-Wave Segel: Sehr vortriebsstarkes Wave Segel, das sich für mittleren bis etwas stärkeren Wind mit Wellen bis zu zwei Metern eignet (zum Beispiel an der Nord- und Ostsee). 
  • Allround Wave Segel: Eignet sich sowohl für Sideshore- wie auch für Onshore-Bedingungen
  • Freestyle-Wave Segel: Sehr stabile Bauweise. Dadurch eignet sich dieses Segel für Tricks und Freestyle-Fahrten. 

Welche Eigenschaften muss ein Windsurf Segel haben?

  • Passende Größe: Die Größe eines Windsurf Segels muss optimal zu dem Gewicht, der vorherrschenden Windstärke und auch zu dem jeweiligen Können des Verwenders passen. 
  • Robustes Material: Windsurf Segel sollten auch extremen äußeren Bedingungen standhalten
  • Keine Löcher oder Risse: Wenn ein Segel gebraucht gekauft wird, sollte es zuvor auf eventuelle Löcher oder Risse überprüft werden

Worauf muss ich beim Kauf eines Windsurf Segels achten?

  • Hochwertige Verarbeitung: Durch einen verstärkten Monofilm und eine stabile Gabel steht das Segel sicher und hält allen äußeren Einflüssen stand.
  • Einfache Handhabung: Das Segel sollte sich einfach aus dem Wasser ziehen lassen. Dadurch wird der Rücken geschont. 
  • Leichtes Handling: Das Segel muss ohne Probleme in die gewünschte Richtung gesteuert werden können.